Clubhouse: "Journalist:innen in Schulen!"

Ich erinnere mich noch gut an eine Zeitungs-Lese-Aktion in der Grundschule. Ich war in der dritten oder vierten Klasse und wir hatten die Aufgabe, jeden Tag Zeitung zu lesen und unsere Lieblingsartikel auszuschneiden. Die regionale Tageszeitung DIE RHEINPFALZ wurde direkt in unser Klassenzimmer geliefert und ich freute mich jeden Tag aufs Neue, spannende Geschichten zu entdecken.


Später schrieb ich als Studentin selbst für diese Zeitung, heute bin ich ausgebildete Redakteurin. Ob meine Begeisterung für Nachrichten und Journalismus damals im Klassenzimmer ihren Anfang nahm? Gut möglich!


Auch das ist ein Grund, warum es mir so wichtig ist, jungen Menschen Medienkompetenz und Journalismus näher zu bringen. Ich weiß, wie sehr mich solche Projekte geprägt haben und wie viel Einfluss Vorbilder haben können. Deshalb habe ich mich sehr gefreut, als mich Cordt Schnibben, Leiter der "Reporter-Fabrik" (ehemals ZEIT und Spiegel), fragte, ob ich an einem Clubhouse-Talk zum Thema "Medienwissen für Jugendliche" teilnehmen möchte.


Neben Kolleg:innen wie Claus Kleber und Dunja Hayali, waren bei dem Audio-Panel auch zahlreiche Pädagog:innen und Lehrer:innen vertreten. Es ging konkret um die Frage, welches Medienwissen an Schulen vermittelt werden sollte. Anlass der Runde war eine Aktion zum Tag der Pressefreiheit, bei der Journalist:innen in Schulen kommen, um Fragen zu beantworten und aus ihrem Arbeitsalltag zu berichten. Besprochen wurden aber noch viele weitere Themen rund um die Medienbildung junger Menschen.


Anders als zu meinen Grundschulzeiten, spielen dabei heute natürlich auch die sozialen Medien eine wichtige Rolle. Ich berichtete also von den Erfahrungen, die ich mit unserem TikTok-Kanal @duhastdiewahl mache und erläuterte, warum es in meinen Augen so wichtig ist, als Journalist:innen auf Plattformen wie Instagram und TikTok zu sein.


Dankenswerterweise hat sich Panelteilnehmer Jako Erchinger von "Schule macht Medien" bereiterklärt, den gesamten Talk bei YouTube online zu stellen. So können ihn nun auch all diejenigen von euch anhören, die keinen Clubhouse-Account haben oder an dem Termin nicht live dabei sein konnten:

Besonders praktisch: Unter dem Video findet ihr ein Inhaltsverzeichnis, sodass ihr direkt zu den Stellen schalten könnt, die euch am meisten interessieren. Wer sich ausschließlich für meine Beiträge interessiert, kann die erste 1:20h überspringen. Ich habe am Anfang nämlich vor allem sehr neugierig gelauscht. Und das solltet ihr auch! Denn ich finde das Thema wirklich wichtig und den Talk sehr spannend. Viel Spaß beim Zuhören!

53 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen