STUDIUM

Medien und Kommunikation

Wege in den Journalismus gibt es bekanntlich viele. 

Als ich mich nach dem Abitur für einen Studiengang entscheiden musste, fiel mir das dementsprechend schwer. Ich habe mich dann für den Bachelor-Studiengang Medien- und Kommunikationswissenschaften an der Universität Mannheim entschieden und diesen Schritt nie bereut.

"Die Medien- und Kommunikationswissenschaft in Mannheim interessiert sich sowohl im Detail für die Beschaffenheit medialer Produkte, als auch für die Rolle der Medien als Motor und Reflektor gesellschaftlicher Prozesse. Die Analyse einzelner Medienprodukte konzentriert sich dabei zum einen auf deren inhaltliche und ästhetische Besonderheiten. Zum anderen geht es aber auch darum, diese Produkte im Kontext international vergleichender Forschungen zu situieren. Die Untersuchung von nationalen und transnationalen Öffentlichkeitsprozessen steht dabei ebenso im Fokus wie der Medieneinfluss auf soziale Systeme und gesellschaftlichen Wandel. Die seltene Kombination aus Medien- und Kommunikationswissenschaft macht den Studiengang zu einer einzigartigen Besonderheit in der bundesweiten Studienlandschaft" (Quelle: Website der Uni Mannheim)

 

Zu meinen Lieblingsseminaren zählten "Journalistisches 

Schreiben", "Social Radio", "Krisenjournalismus" und "Fernsehkommunikation". In meiner Bachelorarbeit beschäftigte ich mich mit der Frage: "Inwiefern beeinflusst der Bildungsstand von Jugendlichen die Selektion von Informationsangeboten über aktuelle gesellschaftlich relevante Themen auf dem Smartphone?". Ich schloss mein Studium nach sechs Semestern mit der Note 1,7 ab.

Zusätzlich belegte ich das Beifach Soziologie.

Dabei interessierte ich mich vor allem für den europäischen Gesellschaftsvergleich, weshalb ich zum Beispiel die Vorlesung "Sozialstruktur Deutschlands im internationalen Vergleich" oder den Kurs "Familienpolitik im internationalen Vergleich" besuchte. Meiner Meinung nach sind Grundlagen der Soziologie essentiell für Journalisten und ich profitiere noch heute täglich von diesem Studium.