top of page

Konferenz: Ludwig Erhard Gipfel am Tegernsee

Ja mei, war des schee! Der Ludwig-Erhard-Gipfel, auch bekannt als Tegernsee Summit, gilt als das „deutsche Davos“ und zieht als großes „Meinungsführertreffen“ der Bundesrepublik viele hochkarätige Gäste an. Auch in diesem Jahr versammelten sich zahlreiche prominente Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft am Tegernsee, um über die drängenden Themen unserer Zeit zu diskutieren.

 

Drei Tage lang standen vielfältige Themen auf der Agenda: Klima, Fachkräftemangel, Mobilität, europäische Zusammenarbeit, künstliche Intelligenz und digitale Technologien. Einige dieser Themen beschäftigen mich intensiv in meinem Arbeitsalltag, andere eher weniger. Gerade deshalb war es für mich besonders spannend, den verschiedenen Diskussionen zu lauschen und interessante Menschen aus den unterschiedlichsten Branchen kennenzulernen.

Eine besondere Freude war für mich die Einladung von Oliver Stock und Business Punk zum Networking Lunch. Dort hatte ich die Gelegenheit, viele Fellows der „100 Köpfe“-Watchlist kennenzulernen, darunter Sarah Emmerich, Toan Nguyen, Christoph Pietsch, Viktoria Renner, Jan Nicolas Koenig, Max Klemmer, Alexander Alberts und viele mehr.

 

Das Highlight des Gipfels war die Verleihung des „Freiheitspreis der Medien“ an Julija Nawalnaja. Dieser emotionale Moment rührte nicht nur CDU-Chef Friedrich Merz zu Tränen, sondern bewegte auch viele andere Anwesende zutiefst. Es war ein Augenblick, der die Bedeutung von Freiheit und Demokratie eindrucksvoll unterstrich.

 

Nach diesen intensiven Tagen am Tegernsee kehre ich nun mit vielen neuen Kontakten, Inspirationen und Ideen zurück in den Norden. Das waren drei unvergessliche Tage voller spannender Diskussionen und wertvoller Begegnungen beim Ludwig-Erhard-Gipfel.

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page