top of page

Moderation: Tag der Pressefreiheit

Am 3. Mai ist der Internationale Tag der Pressefreiheit. Anlässlich dieses wichtigen Datums durfte ich eine großartige Veranstaltung moderieren: Fast 200 Schülerinnen und Schüler waren beim Aktionstag des MVFP (Medienverband der Freien Presse) dabei. Wir haben über Journalismus, Demokratie und Pressefreiheit gesprochen und die Themen in spannenden Workshops vertieft.


Ziel der Veranstaltung war es, die Jugendlichen für das Thema Pressefreiheit zu sensibilisieren und ihre Medienkompetenz zu stärken: Wie kann ein Krieg die Pressefreiheit in einem Land beeinflussen? In welchem Verhältnis stehen Presse und Politik zueinander? Wie erkennt man den Unterschied zwischen unzensierten Nachrichten und Fake News auf Social Media? Und ab wann wird der Pressekodex verletzt? Auf diese und viele weitere drängende Fragen zum Thema Pressefreiheit und Meinungsvielfalt fanden die Schülerinnen und Schüler in den sechs Workshops in Berlin Antworten und konnten dabei selbst aktiv in die Rolle von Medienschaffenden, Politikerinnen, Video- und Podcast-Produzenten schlüpfen.

Der Workshop, den ich leitete, trug den Titel "What's real what's fake? - Nachrichten bei Social Media". Dabei zeigte ich einer 9. Klasse, worin sich glaubwürdige TikTok-Videos von unglaubwürdigen unterscheiden und wie die Jugendlichen selbst Erklärvideos für die Plattform produzieren können. Die großartigen Ergebnisse wurden im Rahmen einer Fishbowl-Diskussion am Ende der Veranstaltung präsentiert und sorgten für viel Applaus.


Das besondere Event fand in der ehemaligen Stasi-Zentrale statt. Wo einst Unfreiheit organisiert wurde, sprachen wir nun über die Freiheit. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren motiviert dabei und ich bin ganz beseelt, wenn ich an diesen Tag denke.


Pressefreiheit ist ein Grundrecht und elementar wichtiger Bestandteil unserer Demokratie. Es ist mir ein Herzensanliegen, darüber mit jungen Menschen ins Gespräch zu kommen. Denn #PressefreiheitIstDeineFreiheit !


Danke an den MVFP und alle Partner für die Organisation und das Vertrauen.


Photo-Credits: Bundesarchiv/Witzel

53 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page