top of page

Vortrag auf der republica: Politik und TikTok

Im Superwahljahr 2024 finden weltweit über 70 Wahlen statt. Dazu zählen Kommunal- und Landtagswahlen in Deutschland, die Europawahl in 27 Ländern sowie die Präsidentschaftswahl in den USA. Mehr Menschen als jemals zuvor können ihre Stimme abgeben, was die Bedeutung der Wahlintegrität und der Bekämpfung von Fehlinformationen noch dringlicher macht – besonders auf Social Media-Plattformen.

Amelie Marie Weber spricht auf der republica 2024 über TikTok und Journalismus.

Bei der republica 2024 sprach ich deshalb mit Isabella David-Zagratzki (Head of Social Media der tagesschau) darüber, wie wir diese Herausforderungen auf TikTok angehen. Am Beispiel des tagesschau-Accounts veranschaulichten wir, wie redaktionelle Sorgfalt und Fact-Checking zu einer informierten Wählerschaft beitragen und zeigten, wie wir TikTok nutzen, um komplexe Themen und politische Nachrichten prägnant und objektiv zu vermitteln.

Die Europawahl ist dafür ein gutes Beispiel, dem ich mich über viele Wochen hinweg gewidmet habe. Ein so komplexes und mitunter trockenes Thema verständlich und unterhaltsam zu vermitteln, ist gar nicht so leicht. Es macht aber auch unfassbar viel Spaß und ist vor allem eines: wichtig.

 

Durch redaktionelle Genauigkeit und zielgruppenspezifisches Storytelling wollen wir politisches Interesse und Medienkompetenz zu fördern. Allerdings stehen wir dabei auch vor Schwierigkeiten: TikTok ist bekannt für Tanz- und Comedyvideos und gehört zu einem chinesischen Konzern, was zusätzliche Herausforderungen in Bezug auf Transparenz und Vertrauen mit sich bringt.

 

Dennoch bieten Plattformen wie TikTok eine wertvolle Möglichkeit, junge Menschen zu erreichen und sie über politische Prozesse aufzuklären. Deshalb freue ich mich sehr, dass wir am TikTok-Stand der republica darüber sprechen konnten. Vielen Dank an alle, die zugehört und Fragen gestellt haben.

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page