top of page

TikTok-Seminar: Dozentin an der Uni Tübingen

Der Tag, an dem ich das letzte Mal eine Universität von innen gesehen habe, ist schon ein paar Jahre her. Damals habe ich meine Bachelorarbeit an der Uni Mannheim abgegeben und mich dann nie mehr blicken lassen. Nun war ich plötzlich wieder zurück im Uni-Leben. Und diesmal als Dozentin. Verrückt!


An der Universität Tübingen habe ich ein zweitägiges Blockseminar im Fach Medienwissenschaften angeboten. Das Thema: TikTok. 20 junge Menschen nahmen daran teil. Ziel des Seminars war die Erstellung verschiedener Kurzvideos zu den französischen Filmtagen, die bereits zum 39. Mal stattfinden und eng mit der Universität Tübingen verbunden sind.

Uni Tübingen: Amelie Marie Weber hält ein Seminar zum Thema TikTok-Videos
Uni Tübingen: Seminar zum Thema TikTok-Videos

Es hat mir eine große Freude bereitet, den Studierenden von meinen Erfahrungen mit der Plattform zu berichten und ihnen mein Wissen weiterzugeben. In einem ausführlichen Theorie-Teil am ersten Tag besprachen wir die wichtigsten Fragen. Zum Beispiel:

  • Was ist TikTok überhaupt?

  • Wer ist die Zielgruppe?

  • Wie funktioniert der Algorithmus?

  • Was sind Best Practice-Beispiele?

  • Worauf kommt es bei Kurzvideos an?

  • Wie erstellt man informative und unterhaltsame Inhalte?

  • Und vieles mehr.

An Tag 2 gingen wir dann gleich in die Praxis. Die Studentinnen und Studenten schrieben Drehpläne, drehten Videos und schnitten die Clips anschließend. Ich durfte ihnen dabei mit Rat und Tat zur Seite stehen.


In den kommenden Wochen werden die Gruppen nun weiter an ihren Ergebnissen feilen und diese nach und nach online stellen, um über die Filmtage und die dort besprochenen Themen zu informieren. Ich bin sehr gespannt und werde ihnen in Online-Sprechstunden beratend zur Verfügung stehen.


Für mich war es eine tolle Erfahrung, den Uni-Alltag mal aus dieser Perspektive zu betrachten und einen Teil zu solch einem spannenden Projekt beitragen zu können. Besonders schön war, dass ich persönlich "unterrichten" konnte. In den Jahren zuvor hatte ich bereits mehrere Online-Sessions für verschieden Unis angeboten und darüber hier geschrieben. Der persönliche Austausch ist jedoch gerade in einem solchen Praxisseminar einfach die beste Option. Das hat großen Spaß gemacht!

434 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page